IMG_0281 - Version 2

Alexa Ramírez, eine multitalentierte Cellistin, Sängerin und Filmkomponistin mit Wohnsitz in Los Angeles, USA ist bekannt für ihre einzigartige Fusion südamerikanischer Folklore, Flamenco und keltischer Musik. Alexa Ramirez konzertiert regelmäßig in den USA, Deutschland und Mexiko.

Alexa Ramírez wurde in Regensburg in eine peruanisch-deutsche Künstler- und Wissenschaftlerfamilie geboren. Umgeben von Musik und Kunst begann sie mit vier Jahren ihr Cellostudium. Nach ihrer Auswanderung in die USA im Jahr 1996 setzte sie ihre musikalische Ausbildung in Chicago fort. Im Jahre 2006 schloss Alexa Ramirez ihr Musikstudium mit einem “Bachelor of Art and Science” am renommierten Oberlin College ab, und erwarb im Jahre 2010 zusätzlich den “Master” in Filmmusikkomposition vom Columbia College, Chicago.

Neben ihren Auftritten engagiert sich Alexa Ramirez intensiv in der Welt der Filmmusik und Multimedia-Produktionen. Ihre Kompositionen, Orchestrierungen und Aufnahmen in Cello und Gesang können in zahlreichen Filmscores und TV-Spots gehört warden. Sie arbeitet eng zusammen mit renominierten Komponisten, Regisseuren und Musikern wie Danny Elfman, Terence Blanchard, Dirty Vegas, The Chieftains, Carlos Carrera und Roberto Sneider.

Seit 2012 ist Alexa Ramirez freie Mitarbeiterin an der RMI und arbeitet zur Zeit mit Rafael Ramirez Máro an drei Dokumentarfilmen: “Antonio Máro,” “La Celestina,” und eine Dokumentation des Holocaust Zyklus.